Neuauflage «Biodiversitätspolitik in der Schweiz»

Die zweite, überarbeitete Auflage der Publikation präsentierte neu auch die Resultate einer Online-Befragung bei allen Gemeinden der Schweiz. (30.04.2015)

Der 1914 gegründete Nationalpark gilt als erster Meilenstein der schweizerischen Naturschutzpolitik. 1966  trat als zweite wichtige Etappe das bis heute in seinen Grundzügen unveränderte Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG) in Kraft. Nochmals rund 50 Jahre später diskutieren wir mit dem Aktionsplan zur Biodiversitätsstrategie über den dritten grossen Meilenstein der Schweizer Naturschutz- und Biodiversitätspolitik.

Die Strategie Biodiversität Schweiz wurde bereits 2012 vom Bundesrat verabschiedet, verknüpft mit dem Auftrag, bis 2014 einen Aktionsplan auszuarbeiten. Diese Arbeiten stehen kurz vor dem Abschluss; beteiligt waren über 600 Personen aus 250 verschiedenen Institutionen.

Im Auftrag der MAVA Stiftung für Naturschutz in Gland hat dialog:umwelt zusammen mit den Büros Ecopolitics und Gruner eine Übersicht erarbeitet zur Biodiversitätspolitik in der Schweiz. Die  Dokumentation beschreibt gestützt auf neue Grundlagen aus Kantonen, Gemeinden und Gesellschaft Anforderungen an die Schweizer Biodiversitätspolitik und vergleicht diese mit den Nachbarländern.

Die Publikation bietet eine Grundlage für die politische und gesellschaftliche Diskussion zur Verabschiedung und Umsetzung des Aktionsplans zur Biodiversitätsstrategie und kann als PDF heruntergeladen oder (in beschränkter Anzahl) gedruckt bestellt werden: